Laufen langfristig sichern

Am Standort Laufen wird ein Gesundheitszentrum aufgebaut mit ambulanten und stationären Behandlungsangeboten und einem Notfallzentrum. Die geriatrische Rehabilitation wird unverändert weitergeführt und ein Kompetenzzentrum aufgebaut für Altersmedizin und Rehabilitation. Das Spital Laufen wird spezifisch auf die Bedürfnisse der Laufentaler für wohnortsnahe Angebote ausgerichtet.

Gesundheits- und Notfallzentrum für wohnortsnahe ambulante Grundversorgung und ausgewählte stationäre Behandlungen

  • Der Standort Laufen wird als bedarfsorientiertes Gesundheitszentrum betrieben, mit einer Permanence (Walk-In-Klinik) und ausgewählten Sprechstunden. Das Leistungsangebot soll eine wohnortsnahe ambulante Grundversorgung gewährleisten. Der Fokus liegt dabei auf der Vor- und Nachsorge sowie auf selektiven ambulanten Leistungen.
  • Ab voraussichtlich 2020 soll am Standort Laufen eine Permanence mit Notfallversorgung in enger Zusammenarbeit mit Basel und Liestal betrieben werden, die vom frühen Morgen bis am späteren Abend geöffnet ist.
  • Die geriatrische Rehabilitation wird unverändert weitergeführt. Zudem übernimmt Laufen die stationäre Schmerztherapie für Patienten mit chronischen Schmerzen der gesamten Spitalgruppe in Zusammenarbeit mit der Psychiatrie Basellandschaft.
  • Am Standort Laufen führt das Basellandschaftliche Zentrum für Rehabilitation und Altersmedizin des Kantonsspitals Baselland seit Januar 2015 eine Abteilung für stationäre Rehabilitation. Neu wird das Behandlungsspektrum um die muskuloskeletale Rehabilitation erweitert.
  • Mit dem erweiterten Angebot am Standort Laufen berücksichtigt das Kantonsspital Baselland den Umstand, dass die Nähe zum privaten Umfeld einen wesentlichen Anteil zur Genesung beitragen kann. Die neu umgebaute Station schafft eine sehr schöne Umgebung, die den Genesungsprozess optimal unter-stützt.

Die Patientinnen und Patienten schätzen das ganzheitliche Therapieangebot mit allen Möglichkeiten des Akutspitals. Jederzeit stehen auch Spezialistinnen und Spezialisten anderer Fachbereiche zur Verfügung. Das interdisziplinäre Team arbeitet unter der fachärztlichen Leitung von Dr. med. Beat Ritter, Chefarzt Zentrum für Rehabilitation und Altersmedizin.